ERDING ONLINE



Wior sind Mitglied im DVPJ

Verkehrskontrollen im Fasching 2018 - Bilanz im nördlichen Oberbayern
Mittwoch, 14. Februar 2018

Aschermittwoch – die närrischen Tage sind vorbei und somit auch Zeit für die Polizei, ein Resümee der vergangenen Wochen zu ziehen. Wie angekündigt, führten die Dienststellen des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord während der Faschingszeit vom 19. Januar bis 13. Februar 2018 verstärkt Alkohol- und Drogenkontrollen im öffentlichen Straßenverkehr durch.  

Die meisten Verkehrsteilnehmer verhielten sich vernünftig und setzten sich nicht berauscht hinters Steuer. In den 10 Landkreisen und der Stadt Ingolstadt wurden insgesamt rund 13.200 Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Bei 3953 Fahrzeugführern war ein Alkotest notwendig.  

Bei 143 Fahrzeugführern wurden Blutentnahmen angeordnet und 78 Führerscheine sichergestellt. Es wurden 120 Alkoholdelikte und 18 Drogendelikte registriert, ohne dass es hierbei zu einem Verkehrsunfall gekommen war.  

17 Führerscheininhaber hatten Glück und wurden noch vor einem beabsichtigten Fahrtantritt kontrolliert. Sie mussten lediglich ihren Fahrzeugschlüssel abgeben. 

Leider ereigneten sich im Überwachungszeitraum präsidialweit auch 49 Verkehrsunfälle, bei denen Alkohol oder Drogen im Spiel waren. 13 Personen wurden bei diesen Unfällen insgesamt verletzt.  

Im Hinblick auf die kommende Starkbierzeit appelliert die Polizei nochmals an die Vernunft jedes Einzelnen, sich nicht angetrunken ans Steuer zu setzen. Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord wird deshalb auch in nächster Zeit Alkoholkontrollen durchführen und damit für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen.

Polizeipräsidium Oberbayern Nord
Pressestelle

 
Mit dem Tanzbein zu kulinarischen Höhenflügen
Mittwoch, 14. Februar 2018

Schon nach wenigen Tagen waren die Karten restlos ausverkauft, als das Korbinian-Aigner-Gymnasium am 2. Februar zum traditionellen Winterball lud. Die veranstaltende SMV verzauberte die Aula in einen stimmungsvollen Ballsaal und sorgte für ein perfekt funktionierendes Umfeld, um den überwiegend jugendlichen Tänzerinnen und Tänzern einen passenden Rahmen für ihre Auftritte zu bieten. Alles Weitere besorgten die drei beteiligten P-Seminare: Das eine sorgte als üppig besetztes Ballorchester für die abwechselnd fetzige oder beschwingte Tanzmusik und brachte die überwiegend sehr festlich gekleideten Paare auf die Tanzfläche. Während der Tanzpausen unterhielten die Mitglieder eines weiteren P-Seminars die Ballgäste mit stimmungsvoller Klaviermusik zu zwei, vier oder sechs Händen.

Das P-Seminar „Französische Küche“ arbeitete zwei Tage durch und versorgte weit über 200 Gäste mit einem sensationellen dreigängigen französischen Menü, wobei bei jedem Gang verschiedene Gerichte bis hin zur veganen Option zur Verfügung standen. Spezialitäten wie Quiche Lorraine, Tarte flambée, Bœuf Bourguignon, Ratatouille oder Gratin Dauphinois, um nur einige zu nennen, gingen einer üppigen Dessert-Auswahl voraus. Die 15 jungen Meisterköchinnen wurden zu Recht mit Lob überhäuft.

Die Stimmung war hervorragend, so dass das Ende viel zu rasch kam, doch waren sich alle ebenso schnell einig, dass sie nächstes Jahr wiederkommen wollen.

 

Regine Hofmann, StDin

(Stellvertretende Schulleiterin)

Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding

 

 
Pressebericht der PI Freising vom 14.02.2018
Mittwoch, 14. Februar 2018

Straftaten

Langenbach – Pkw beschädigt

Ein blauer Opel Astra war in der Nacht vom 11. auf den 12.02. in der Hagenaustraße abgestellt. Ein bislang unbekannter Täter brach den Heckscheibenwischer des Opel ab und verursachte so einen Schaden von ca. 100€.
Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Freising unter der Tel.-Nr. 08161/53 05-0.

Freising – Jugendlicher schlägt Obdachlosen

Zunächst war am 13.02., kurz vor 20.00 Uhr eine Streifenbesatzung wegen eines renitenten Patienten, welcher sich von Notarzt und Rettungssanitätern nicht behandeln lassen wollte in die Bahnhofstraße zum dortigen REWE-Parkplatz gerufen worden. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Geschädigte, ein 34jähriger, sich üblicher Weise im Obdachlosenmilieu bewegender Freisinger, von einem bislang unbekannten Täter mit der linken Faust auf den Kopf geschlagen worden sei. Der Geschädigte erlitt dadurch eine Kopfplatzwunde auf der rechten Seite. Der Unbekannte war Teil einer Gruppe von ca. 12 jugendlichen Personen. Jedoch hätte keine andere Person, außer dem Unbekannten, auf den Verletzten eingewirkt. Die Gruppe von Jugendlichen soll sich zuvor im REWE-Markt aufgehalten haben. Über das Motiv das Täters ist bislang nichts bekannt.
Täterbeschreibung: ca. 16 Jahre, schlanke Statur, rote Jacke aus Stoff, blonde Haare, mitteleuropäische Erscheinung. Fluchtrichtung der Gruppe war Richtung Bahnhof. Auf eine Tatortbereichsfahndung war auf Grund der bereits länger zurückliegenden Tatzeit nicht mehr zielführend.
Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Freising unter der Tel.-Nr. 08161/53 05-0.

Freising – Einbruch in Sportgaststätte

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen warfen mindestens zwei bislang unbekannte Täter im Zeitraum 11.02. – 13.02. mit einem größeren Stein das Fenster von der Tribüne  der Sportanlage Luitpoldanlage zum Lagerraum ein und stiegen dort ein. Auf ihrem Weg zu Gastraum und Küche durchsuchten sie Schränke usw. Nach Sachlage wurde ein Sparschwein mit Trinkgeld, sowie Münzgeld aus einem Glaskrug und eine Flasche Whiskey entwendet. Der Gastraum wurde an der Ostseite durch ein Fenster verlassen. Das leere Sparschwein und die leere des Whiskeyverpackung wurden ca. 100 m entfernt aufgefunden.
Der Beuteschaden beträgt ca. 130€, der Aufbrauchschaden beläuft sich auf ca. 1.000€.
Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Freising unter der Tel.-Nr. 08161/53 05-0. 

Michael Ertl
Polizeiinspektion Freising

 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 3982